Zur Behandlung der Arthrose in großen Gelenken hat sich in den letzten Jahren die Behandlung mit Hyaluronsäure an Stelle von Kortison als echte Alternative erwiesen. Heute können praktisch alle Gelenke, nicht nur die großen wie Knie oder Hüfte, mit dieser wirksamen Therapie behandelt werden. 

Die Hyaluronsäure als körpereigene Substanz fördert mit ihren stoßdämpfenden und schmierenden Eigenschaften die Bewegung im Gelenk. Ist sie in zu geringen Mengen vorhanden oder fehlt sie ganz, kommt es zu Schmerzen und Funktionsstörungen in dem betroffenen Gelenk. Durch Injektion von Hyaluronsäure in den Gelenkspalt wird das Gelenk wieder mit ausreichend Hyaluronsäure versorgt. Somit kann sich der natürliche Stoffwechsel des Knorpels normalisieren, Schmerzen und Funktionsstörungen bessern sich.

 

© 2021 Orthopädie Mühleninsel - Landshut

Zur Behandlung der Arthrose in großen Gelenken hat sich in den letzten Jahren die Behandlung mit Hyaluronsäure an Stelle von Kortison als echte Alternative erwiesen. Heute können praktisch alle Gelenke, nicht nur die großen wie Knie oder Hüfte, mit dieser wirksamen Therapie behandelt werden. 

Die Hyaluronsäure als körpereigene Substanz fördert mit ihren stoßdämpfenden und schmierenden Eigenschaften die Bewegung im Gelenk. Ist sie in zu geringen Mengen vorhanden oder fehlt sie ganz, kommt es zu Schmerzen und Funktionsstörungen in dem betroffenen Gelenk. Durch Injektion von Hyaluronsäure in den Gelenkspalt wird das Gelenk wieder mit ausreichend Hyaluronsäure versorgt. Somit kann sich der natürliche Stoffwechsel des Knorpels normalisieren, Schmerzen und Funktionsstörungen bessern sich.

 

© 2021 Orthopädie Mühleninsel - Landshut